16
Okt
2018
Emotionelle Erste Hilfe – Ausbildungsphase I
Insert shortcode
All day long
Wien
Von 16-10-18 bis 22-03-19

In diesem sechs Tage umfassenden EEH-Modul sollen die psychosomatischen und neurophysiologischen Grundlagen früher Bindungsbeziehungen bzw. -störungen zwischen Eltern und ihren Säuglingen erarbeitet werden. In ersten Schritten sollen körperbasierte Gesprächsmethoden vermittelt werden, mit denen das subjektive Erleben der Eltern in akuten Krisendynamiken erkundet wird.
Ziel dieser verbalen Methoden ist die Wiederherstellung der Aufnahme- und Beziehungsbereitschaft der Eltern. Dabei werden Worte so eingesetzt, dass sie die Kernschichten der elterlichen Persönlichkeit erreichen und bewegen. In einem zweiten Schritt werden die Grundlagen des Selbstanbindungskonzeptes der EEH vorgestellt und in szenischen Rollenspielen erfahren und erprobt. Dabei werden Atem- und Berührungstechniken der EEH vorgestellt, welche die elterliche Fähigkeit zur Feinfühligkeit stärken.

Inhalte:
• Bindungstheoretische und psychosomatische Aspekte von postpartalen Krisen
• Bindungsstärkung durch Bauchatmung
• Nutzung der Atmung als Biofeedbacksystem
• Grundlagen und Erprobung von bindungsstärkender Gesprächsarbeit in der postpartalen Krisenarbeit
• Einsatz von haltgebendem Körperkontakt in der Begleitung von Eltern und exzessiv schreienden Säuglingen

Termine:
Workshop I: 16. – 18. Oktober 2018
Workshop II: 22. – 24. März 2019

Leitung: Thomas Harms
Kosten: 360 Euro pro Workshop
Kursort: Therapiezentrum Gersthof, Klostergasse 31-33, 1180 Wien

Infoflyer als PDF